Leben und gelebt werden
 



Leben und gelebt werden
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/deiblogis

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Muss das wirklich sein?

Da war nun also das letzte Wort gesprochen. Der Blick in das laut aufjaulende Fernsehgerät konnte mir von Anfang an zeigen: Hier stimmt etwas nicht!
Sollte Klaus Gummibär der Mörder und gleichzeitig Retter von drei bei rot über die Ampel gehenden Erdmännchen sein? Oder war es wieder das Schicksal, welches dem Protagonisten, nebst Übelkeit mit starkem Wohlfühleffekt, gezeigt hatte wo es lang geht? Muss dieser komische Scherzwaggon immer dieselbe Route nehmen, oder kann er sich mal Vorteile verschaffen, wie der Schnäppchen Präsident? Wulff- der Amts-Discount? Ist dies zu viel des Guten? Ich denke nicht und so begebe ich mich ins Bett, denn die Erkältung, im wahrsten Sinne des Wortes, enstanden durch das starke Einatmen von kalter Luft bei hoher Schrittfrequenz, hervorgerrufen durch massive Verspätungen im öffentlichen Nahverkehr, fordert ihren Tribut. Ebenso die hypochondrische Veranlagung, begünstigt durch lange Zeit zum Nachdenken! Also ab zum Arzt, aber das ist das Kreuz das der Denker tragen muss, dafür ist er aber im Gegensatz zum RTL-Zuschauer Lenker seines eigenen Schicksals. RELATIV gesehen.
Da war nun also dieser Reich-Ranicki, dieser kluge, belesene und bekanntermaßen nicht zu Unrecht selbstverliebte Mann im Bundestag letzte Woche! Kurios und vor allem mit dem Hintergrund des tumben Mannes mit Hitlerbild an der Wand interessant! Was er nun sagte und ich las nur die Mitschrift konnte beeindrucken und in Erinnerung rufen! Richtig, Richtig!
Was aber wenn all diese Leute, die dieses in Erinnerung rufen brauchen, ihn nicht mehr verstehen? Mangels Hirn? Hat RTL und Bild nicht das Gehirn schon unter das Niveau der Erdmännchen gebracht, die so tragisch zu Tode kamen?
Ist diese Frage nicht auch wichtig?
Sicher! aber wer stellt sie? Popellt sie? Ich vermag dies nicht zu tun, ich bin nicht der Diskurse Machende, noch nicht!
HAHA.













2.2.12 20:28


Wer bloggt, der schockt!

Liebe Quälerinnen und Quäler,
Ich möchte mich vorab bedanken bei den Unterstützern und Liebhabern des neuen Stils und meine Freude darüber zum Ausdruck bringen, das sich hier schon 30 Abonnenten zusammengefunden haben. Vielen Bitte!
Auch verspreche ich erneut, dieser Blog bleibt KOSTENLOS.
Wenn man nun bereit ist eine Reise anzutreten, eine Reise in das Innerste des Kulturskeptikers schlechthin, so sei gesagt: Der Pudding ist hier und heute noch nicht kalt!
Diese zugegebenermaßen mutige Metapher musste man manchmal machen, mir war die Alliteration wichtig.
Dann kommt natürlich die Frage ist das Wesen hier "nur" menschlich oder schon?
Das sei aber nur am Rande erwähnt. Die Überlegungen die Günter der Sünder unternahm waren konzentriert auf die große Reise! Diese Reise wird die Seelen der Schwätzer reinigen und ein abgeschlossenes Udium bereichern. Frauen werden schauen, aber auch Mauern werden lauern und ich begrüsse hier und heute den gelben Huhnmeister des südlichen Nordens: Sir Prince Ufumamakahele, genannt "der Schlächter", gelernter Metzger, aber alles dies ist nicht ausreichend wenn man die Aufgabe annimmt und deswegen werfe ich einem jeden wohlwollenden Auge wohlwollende Tomaten zu und rufe: Hier ist morgen!

27.1.12 19:57


So musste es kommen! Der Leviathan

Ich ging also meiner Wege und wollte die ganze Situation nicht akzeptieren als ich tatsächlich diesem Menschlein begegnete.
Er sprach mich an und sagte: "Du kannst dieser Situation begegnen, du hast Strategien, deine Aufregung ist mehr Hilfe als Hindernis."
Da stand ich also und sah es ein. Die Wahrheit der Worte war unbestritten.
Jetzt mache ich mich an die Umsetzung.
Keine Frage dieser Tage ist die Welt nicht mehr die Welt des Buchs, des fantasievollen Versuchs, nein, wir sehen uns der Übermacht der Technokraten gegenüber. Ihr Gelaber wird in 100 Jahren keiner mehr erinnern. Und das ist auch gut so meine Hamen und Derren.
Man fragt sich vielleicht wer ist dieser Silbenschlächter, dieser Homunculus, hält er sich für schlau, oder mich für dumm?
Dieser Frage ist vorauszueilen, das Letztere trifft zu. Muh macht die Kuh.
Das passt wie der Faust aufs Auge.
Früher war gestern schon morgen. Die Frau ist nicht länger mehr gleichgestellt, der Mann wird weichgestellt. Rebellion oder Rückzug?
Ich schaue aus dem Fenster und sehe schwankende Gestalten, an ihrer eigenen Krankheit, dem Leben, krankende Gestalten. Muss man jetzt anfangen sich einzubilden der Kanarienvogel verstünde einen?
Ich denke nicht. Ist Ironic Ping Pong eine Bewegung?
Lesen können ist nicht länger mehr die Frage des Alphabets, es wird die Frage des Denkens. Wo ist der moderne Mensch? Eindimensional? Wohl eher 0,5Dimensional Marcuse! Leidet der Zyniker nur unter der Wahrheit? LirumLarumLöffelstiel, der Kindergärtner ist pädophil. Mehr schlecht als recht wird einem schlecht, hallo Herr Specht! Können und müssen, woher kommt dieser neue Ton? Hat Tante Gerda etwa wieder die Blumen angelassen wer giesst den Herd?
Opa Hans Günther kriegt von seiner Frau regelmässig richtig Schläge, der Kampfhund verschafft ihren Forderungen Nachdruck. FDP ist Alpdruck. Lieber Leser du bist etwas besonderes.






























23.1.12 23:33


Hier und Heute

Manch einer mag es nicht für möglich halten aber der SchnittiSchnutti des Monats inspirierte auch mich diese Sache hier zu machen.
Die Zeichen der Zeit sind nicht zu übersehen und auch ich muss verstehen das der fortschritt nicht an mir vorbeigeht.
Man wird jetzt fragen, wer ist dieser mit Verlaub gutaussehende Mann?
Das alles bleibt der Fantasie überlassen, nur soviel, man nennt mich den "schwarzen Obama".
"Humor ist eine nicht zu schälende Kartoffel, verspeist wirkt sie giftig", dies ist eine Lebensweisheit, welche ich in einem meiner ersten Romane verewigte, was mich nicht hinderte auf die Kritiker zu scheissen.
Im wahrsten Sinne des Wortes jedoch und so verschwand ich erstmal für 2 Jahre hinter Gittern. In dieser Zeit trainierte ich fleissig meine Beckenbodenmuskulatur und las die grossen Klassiker.
Und so stehe ich in nichts meiner berühmten Romanfigur, dem Torhüter Paprikadopolus, nach.
Schubiduschwabschubidu, so und nicht anders wird ein Hit geschrieben und ich möchte alle willkommen heißen, die sich dieser epochalen Bewegung anschliessen, ausgegrenzt werden nur wenige, aber diese dann richtig!
21.1.12 19:56





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung